Champagne-Weine

Es werden alle 10 Ergebnisse angezeigt


Champagne Weine – müssen mehr als nur schäumen

Ein Champagner muss mehr als nur schäumen, er muss auch aus der Champagne kommen, welche im Norden Frankreichs liegt. Der Name "Champagner" ist von dem lateinischen Wort "campania" abgeleitet, was soviel wie "flaches, bebautes Gebiet" heisst. Um die Umgebung der Stadt zu beschreiben, spricht man auch von dem "Montagne de Reims", dem Berg von Reims.

Auf rund 32‘000 Hektar werden die Rebsorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay angebaut, die am häufigsten für den berühmten Schaumwein verschnitten werden. Die Besonderheit des Champagners liegt teilweise an der Lage resp. des Breitengrades. Der Breitengrad ist der nördlichste (ausgenommen England) und die Trauben können so weit vom Äquator nicht recht zur Reife gelangen. Doch dank der Nähe zum Meer wird das Klima gemässigt. Daher erreichen die hier angebauten früh reifenden Traubensorten den gerade richtigen Süsse- und Säuregehalt.

Die Kohlensäure und der frische Charakter des Champagners gelingen den Winzern, indem sie ihn mit Hefe in der Flasche reifen lassen. Der Hauptunterschied zwischen den Champagner Marken liegt in der Bereitung der cuvées, also in welcher Mischung die Traubensorten stehen und sicherlich auch viel Erfahrung und wieviel das Haus für den Rohstoff bereit ist auszugeben.

Bei vinazion-Ebikon können Sie ihren Lieblings-Champagner aus dem Hause Carnad-Duchêne ganz bequem online bestellen!